Schätzen, Schätzchen!

 Dieses Spiel ist für zwei Teams gedacht. Zwingend notwendig ist auch ein Moderator/Spielleiter, der die Fragen vorstellt, der das Spiel leitet und zudem als Schiedsrichter fungiert.

Wie viele Leute in einer Gruppe sind, ist egal, Hauptsache, die Gruppe kommt zu einer Entscheidung, was die Beantwortung der Frage angeht. Am besten, jede Gruppe wählt einen Gruppensprecher, der dann die offiziellen Antworten gibt.

Bei dem Spiel muss man möglichst gut schätzen. Wer den besten Tipp abgibt, erhält den Punkt.  Es gelten keine Hilfsmittel wie Internet, Lexikon, etc.!

Beispiel:

Gruppe A fängt an und muss den ersten Tipp abgeben.

Moderator: „Wie viele ehrenamtliche Stadträte sitzen im Stadtrat von Heidelberg?“

Kurze Beratung in Gruppe A, schließlich antwortet der Gruppensprecher: „40.“

Jetzt hat Gruppe B die Chance, die Frage zu beantworten. Nach kurzer Beratung sagt deren Gruppensprecher: „Weniger!“

Der Moderator, dem die richtige Lösung ja vorliegt, löst auf: „In Wirklichkeit gibt es in Heidelberg 48 Stadträte, was bedeutet, dass Gruppe A den ersten Punkt macht, denn die Antwort 40 ist näher an 48 als weniger als 40.“

 

In der nächsten Runde muss dann Gruppe B den ersten Tipp abgeben und Gruppe A darf mit höher oder tiefer antworten.  So geht es dann abwechselnd immer weiter.

Sollte eine Gruppe auf genau den richtigen Wert tippen, erhält sie nicht einen Punkt, sondern 2.

Viel Spaß beim Spielen!

 

Schätzen, Schätzchen! – Fragen